schokokuss2

Unterlegen


Ein Schoko-Kuss, der schaut mich an,
dass kaum ich widerstehen kann.
So braun, so glänzend, so verschmitzt
hat etwas zwischen uns geblitzt.
Aus Zuckerschaum sein Innenleben
lässt Glückshormone in mir schweben.
Sein Duft betöret die Synapsen,
die neurochemisch sprunghaft wachsen.
"Vanille" raunt das Schlüsselwort,
schon trägt mich die Versuchung fort
und fehlen auch die Vitamine,
es schüttelt reichlich Endorphine.
Mein Widerstand ist abgenutzt:
ein Biss, ein Happs, du bist verputzt.

 

Und die Moral nach dem Genuss:

"Verführt durch einen süßen Kuss!"

www.an-design.de